GEBÄUDEENERGIEAUSWEIS:
So viel verbraucht Ihre Liegenschaft

Der Gebäude­energieausweis ist seit 2009 für alle Immobilien­besitzer Pflicht, die ihre Immobilie vermieten oder verkaufen wollen. Dieses Gütesiegel macht alle Immobilien deutschlandweit miteinander vergleichbar – ganz unabhängig von ihrer Größe. Mieter und Käufer können damit besser einschätzen, wieviel Energie ihre potenziell neue Immobilie benötigt.

Die Energiesparverordnung (EnEV) aus dem Jahr 2014 unterscheidet zwischen dem verbrauchsorientierten und bedarfsorientierten Energieausweis, die beide ab Ausstellung für zehn Jahre gültig sind.

Der verbrauchsorientierte Energieausweis

In der Regel reicht der verbrauchsorientierte Gebäude­energie­ausweis aus. Dieser wird anhand von Verbrauchsdaten der letzten drei Jahre ausgestellt und ist damit abhängig vom Verbrauchsverhalten der Hausbewohner. Sie können ihn über das nachfolgende Bestellformular (Download) anfordern.

Der bedarfsorientierte Energieausweis

Der bedarfsorientierte Gebäude­energie­ausweis analysiert hingegen sämtliche Bauteile, die den Wärmebedarf beeinflussen, und prognostiziert auf Basis dieser Daten den voraussichtlichen Energiebedarf. Darüber hinaus umfasst er Modernisierungs­tipps. Der bedarfsorientierte Energieausweis ist deutlich aussagekräftiger als der Verbrauchsorientierte. Auch dieser ist über den nachfolgenden Download anforderbar.

Beginnen wir heute mit IHREM QUARTIER der Zukunft

Theresa Joost
Dienstleistungen
Telefon 07131 610-821
Kontakt via E-MAIL

Annika Winter
Dienstleistungen
Telefon 07131 610-821
Kontakt via E-MAIL