ZEAG und BUGA beleuchten die Stadt von morgen

 

Die ZEAG Energie AG rüstet das Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 mit einer vernetzten, digitalen Infrastruktur aus. Teil dieses Konzeptes ist ein intelligentes Beleuchtungssystem, das speziell für die komplexen Anforderungen der BUGA konzipiert wurde. Heute wurde die erste von insgesamt 174 smarten Lichtstelen gesetzt.

Wie nie zuvor müssen sich Stadtplaner und Kommunen mit den Themen Kommunikation, Sicherheit, Versorgung und Infrastruktur auseinandersetzen, um den urbanen Lebensraum an die sich ändernden Lebensstile und Werte seiner Bewohner anzupassen. Die Bundesgartenschau, die ab April 2019 erstmalig innerhalb einer BUGA auch eine von rund 800 Bewohnern bezogene Stadtausstellung mit modernsten Gebäuden zeigt, begreift diese Herausforderungen als Chance, über die Dauer der Bundesgartenschau hinaus dem Lebensraum Stadt eine Qualität zu verleihen, die zukunftsgerichtet ist. „Die Stadtausstellung ist der erste Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers Neckarbogen mit Raum für Wohnen und Arbeiten. Wir freuen uns, dass wir in dieser „Stadt der Zukunft“ mit der ZEAG als regionaler Partner zusammenarbeiten“, sagt Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH.

(...)

Die ZEAG Energie AG, die für die künftigen Bewohner dieses Stadtquartiers Neckarbogen bereits eine umweltfreundliche Wärmeversorgung und eine Glasfaseranbindung realisiert, hatte von der BUGA deshalb den Auftrag für ein intelligentes Beleuchtungskonzept erhalten. „Beleuchten, ausleuchten, anstrahlen, Events ins rechte Licht rücken – das sind wesentliche Ansprüche, denen die Beleuchtung der BUGA entsprechen muss“, so Eckhard Veil, Vorstand der ZEAG. „Doch die Stelen, die wir hier einsetzen, können weitaus mehr. Wir denken, dass sie einen wichtigen Beitrag zur positiven Wahrnehmung der Umgebung durch die Besucher und Bewohner der Bundesgartenschau leisten werden.“

-> Mehr lesen Sie in der Pressemitteilung im Download unten

ZEAG und BUGA beleuchten die Stadt von morgen

 

Die ZEAG Energie AG rüstet das Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 mit einer vernetzten, digitalen Infrastruktur aus. Teil dieses Konzeptes ist ein intelligentes Beleuchtungssystem, das speziell für die komplexen Anforderungen der BUGA konzipiert wurde. Heute wurde die erste von insgesamt 174 smarten Lichtstelen gesetzt.

Wie nie zuvor müssen sich Stadtplaner und Kommunen mit den Themen Kommunikation, Sicherheit, Versorgung und Infrastruktur auseinandersetzen, um den urbanen Lebensraum an die sich ändernden Lebensstile und Werte seiner Bewohner anzupassen. Die Bundesgartenschau, die ab April 2019 erstmalig innerhalb einer BUGA auch eine von rund 800 Bewohnern bezogene Stadtausstellung mit modernsten Gebäuden zeigt, begreift diese Herausforderungen als Chance, über die Dauer der Bundesgartenschau hinaus dem Lebensraum Stadt eine Qualität zu verleihen, die zukunftsgerichtet ist. „Die Stadtausstellung ist der erste Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers Neckarbogen mit Raum für Wohnen und Arbeiten. Wir freuen uns, dass wir in dieser „Stadt der Zukunft“ mit der ZEAG als regionaler Partner zusammenarbeiten“, sagt Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH.

(...)

Die ZEAG Energie AG, die für die künftigen Bewohner dieses Stadtquartiers Neckarbogen bereits eine umweltfreundliche Wärmeversorgung und eine Glasfaseranbindung realisiert, hatte von der BUGA deshalb den Auftrag für ein intelligentes Beleuchtungskonzept erhalten. „Beleuchten, ausleuchten, anstrahlen, Events ins rechte Licht rücken – das sind wesentliche Ansprüche, denen die Beleuchtung der BUGA entsprechen muss“, so Eckhard Veil, Vorstand der ZEAG. „Doch die Stelen, die wir hier einsetzen, können weitaus mehr. Wir denken, dass sie einen wichtigen Beitrag zur positiven Wahrnehmung der Umgebung durch die Besucher und Bewohner der Bundesgartenschau leisten werden.“

-> Mehr lesen Sie in der Pressemitteilung im Download unten