Alle Nachrichten im Überblick

ZEAG überzeugt mit innovativen Lösungen

Innovationskraft gehört seit über 130 Jahren zur DNA der ZEAG. Als regionaler Energieversorger geht das Unternehmen ungewöhnliche Wege, um Geschäftsmodelle stetig weiterzuentwickeln und den Wandel als Chance zu nutzen. Innovative Projekte wie das Wasserstoffprojekt H2ORIZON und intelligente Quartierskonzepte sorgen dafür, dass die ZEAG Energie auch offiziell zu den 100 innovativsten Unternehmen des Mittelstands im Bereich Energie gehört.

Eine besondere Fähigkeit der ZEAG ist es, Bewährtes mit Neuem zu kombinieren, intelligentes Technologiemanagement zu betreiben und damit neue Märkte zu erschließen. Die Innovationskraft der ZEAG wurde auch im Rahmen der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100 honoriert - dem einzigen Wettbewerb in Deutschland, der die Innovationskraft im Mittelstand bewertet. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen besonders in der Kategorie »Innovative Prozesse und Organisation«.  »Die ZEAG Energie AG ist durchgängig und konsequent auf Innovation ausgerichtet. Das zeigt sich ganz besonders in der Gestaltung der Innovationsprozesse – also in der Organisation der Innovation«, so Prof. Dr. Nikolaus Franke, Wissenschaftlicher Leiter TOP 100.

Innovatives Wasserstoffprojekt

Schon vor sechs Jahren hat die ZEAG das Potenzial von Wasserstoff als Energieträger erkannt. Daraus ist ein außergewöhnliches Projekt entstanden.

H2ORIZON ist ein Gemeinschaftsprojekt der ZEAG Energie AG und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), das die Wasserstofftechnologie weiter Richtung Marktreife entwickelt.

Auf dem DLR Standort Lampoldshausen befindet sich ein in Europa einmaliger Raketenprüfstand. Das DLR benötigt dafür große Mengen an Wasserstoff. Im Rahmen von H2ORIZON wird Wasserstoff auf dem DLR-Gelände mittels Elektrolyse erzeugt. Der hierfür notwendige Strom stammt aus dem direkt angrenzenden Windpark Harthäuser Wald. So entsteht aus grünem Strom grüner Wasserstoff, der für Raketentriebwerke genutzt oder auch für die CO2-freie Automobilität und den Nahverkehr eingesetzt werden kann.

»Mit H2ORIZON haben wir ein echtes Leuchtturmprojekt, das inzwischen sogar international Aufsehen erregt«, so Claus Flore, Leiter Unternehmensentwicklung und verantwortlich für das Projekt- und Anlagengeschäft der ZEAG Energie AG. »Im letzten Jahr informierte sich unter anderem eine Delegation aus Japan.«

Intelligentes Quartierskonzept

Ein anderes Beispiel für eine gelungene Geschäftsmodell-Innovation ist das integrierte Quartierskonzept der ZEAG. Ihr Ansatz: Beim Bau von neuen Stadtvierteln von Anfang an im Planungsprozess dabei zu sein – zusammen mit den Architekten und Wohnbaupartnern. »Wir bringen unsere über 130-jährige Kompetenz für komplexe Infrastrukturen ein und verknüpfen sie mit weiteren Sektoren zu ganz neuen, intelligenten Gesamtkonzepten«, so Claus Flore. »Das bringt sowohl den Investoren als auch den Bewohnern enorme Vorteile. Ganz zu schweigen von den Vorteilen für die Umwelt, da diese Stadtviertel mit deutlich geringeren Emissionen betrieben werden können als konventionell geplante Quartiere.«

TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

Weitere interessante News

alle anzeigen

Ankush Minda | Unsplash

Social Media

alle Posts ansehen