Alle Nachrichten im Überblick

ZEAG erhält EMAS-Auszeichnung

Foto: rcphotostock.com
©rcfotostock - stock.adobe.com

Als regionales Energieversorgungsunternehmen treibt die ZEAG die Energiewende konsequent voran. Dabei ist auch die kontinuierliche Verbesserung ihrer eigenen Umweltleistung ein klares Ziel. Um hier eine objektive Messung zu gewährleisten, hat sich das Unternehmen dafür entschieden, das europäische Umweltmanagementsystem EMAS einzuführen. Im Oktober 2020 erhält die ZEAG das EMAS-Gütesiegel für vorbildliches Umweltmanagement.

Das »Eco-Management and Audit Scheme« – kurz EMAS – ist das weltweit anspruchsvollste System für Umweltmanagement. Nur Organisationen, die den hohen Anforderungen der europäischen EMAS-Verordnung entsprechen, erhalten dieses Zertifikat. In Deutschland sind das – Stand 1.12.2020 - lediglich 1.113 Organisation, davon 64 aus der Energieversorgung.

Die EMAS-Verordnung hebt die Eigenverantwortung der Wirtschaft bei der Bewältigung ihrer direkten und indirekten Umweltauswirkungen hervor. Sie fordert, dass Unternehmen ihre Umweltleistung fortlaufend verbessern - über die umweltgesetzlichen Anforderungen hinaus. In diesen kontinuierlichen Verbesserungsprozess sollen auch die Beschäftigten einbezogen werden: um sich mit den Umweltschutzinteressen des Unternehmens zu identifizieren und das Umweltmanagement zu leben.

Das EMAS-Siegel deckt alle Punkte der ISO 14001 und 50001 ab. Es belegt, dass eine Organisation in der Lage ist, Ressourcen intelligent einzusparen und alle Umweltaspekte von Energieverbrauch bis Abfall und Emissionen rechtssicher und transparent umzusetzen. Zudem verpflichtet es alle teilnehmenden Unternehmen, in jährlichem Abstand eine ausführliche Umwelterklärung mit Kennzahlen, Maßnahmen, Umweltaspekten und Umweltleistungen zu veröffentlichen.

ZEAG erhält Auszeichnung für organisatorische und betriebliche Umweltleistung

Mehrere Tage lang wurden die ZEAG Energie AG und ihre zu validierenden Tochtergesellschaften von externen Prüfern streng unter die Lupe genommen:  sämtliche Bilanzen in den Bereichen Energie, Emissionen und Mobilität wurden gesichtet, konkrete Einsparziele und Maßnahmen erfragt, technische Anlagen besichtigt und Organisation und Ablauf des Umweltmanagementsystems genauestens untersucht. Auch der Umgang mit umweltrelevanten Aspekten im Arbeitsalltag, Prozesse und Verfahren sowie die Kommunikation der Umweltleistung wurden ausgewertet.

Das Ergebnis war eindeutig. Seit Oktober 2020 ist die ZEAG Energie AG mit ihren Tochterunternehmen - Gasversorgung Unterland GmbH, NHF Netzgesellschaft Heilbronn-Franken mbH, NHL Netzgesellschaft Heilbronner Land GmbH & Co. KG sowie ZEAG Erneuerbare Energien GmbH - nach diesem europäischen Standard zertifiziert.

Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften und glaubwürdigen Umweltschutz

Das EMAS-Gütesiegel kennzeichnet die ZEAG als eine Organisation,

  • die ein Umweltmanagementsystem nach der EMAS-Verordnung eingeführt hat und dessen Umsetzung überprüft wurde
  • die alle relevanten Umweltrechtsvorschriften einhält
  • deren Umweltberichterstattung geprüft wurde und glaubwürdig ist
  • die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv in den Umweltschutz einbezieht
  • die Informationen über die eigene Umweltleistung bereitstellt
  • die zum offenen Dialog mit der Öffentlichkeit und mit allen interessierten Kreisen einlädt und
  • die sich verpflichtet hat, die eigene Umweltleistung regelmäßig zu bewerten und ständig zu verbessern.

Der verantwortungsbewusste Umgang mit der Umwelt ist bei der ZEAG seit jeher im Unternehmensleitbild verankert. Mit der EMAS-Validierung erhalten die bereits langjährig zertifizierten Systeme für Umwelt – und Energiemanagement (ISO 14001, ISO 50001) eine besondere zusätzliche Wertigkeit.

Weitere interessante News

alle anzeigen

Social Media

alle Posts ansehen