Die ZEAG Energie AG erschließt den Heilbronner Stadtteil Kirchhausen flächendeckend mit moderner Glasfasertechnologie.

Voraussichtlich ab Juli 2017 können damit die 3800 Einwohner auf einen Highspeed-Internetanschluss zugreifen, der Bandbreiten bis zu echten 100 Mbit pro Sekunde gestattet.

Nachdem das Projekt Breitband in HN-Biberach bereits in voller Fahrt ist, startet die ZEAG Energie AG den nächsten Ausbauschritt des Glasfasernetzes. Auch der Stadtteil Kirchhausen kämpft seit geraumer Zeit mit DSL-Geschwindigkeiten, die nicht mehr zeitgemäß sind. Das soll sich nun ändern:

Bereits diesen Herbst wird begonnen, Highspeed-Glasfaserkabel von der Anschlussstelle „Böllinger Höfe“ nach Kirchhausen zu verlegen. Parallel dazu starten in Kirchhausen die Tiefbauarbeiten. Insgesamt 9 Verteilerpunkte stellen bis Mitte Juli 2017 die flächendeckende Versorgung mit „DaheimInternet“ in Kirchhausen sicher.

Ab sofort haben die Bewohner Kirchhausens die Möglichkeit, die verfügbare Geschwindigkeit unter www.zeag-energie.de/daheiminternet adressgenau zu prüfen. Dort können sich interessierte Bürger auch für einen Newsletter registrieren und so ab sofort Neuigkeiten über den Projektfortschritt erhalten. Informationen über Produktpakete und Preise sind ebenfalls auf der angegebenen Internetseite aufgeführt. Für Gewerbe- und Industriekunden sind spezielle Produkte geplant, die den Ansprüchen im professionellen Umfeld gerecht werden.

Eine Bürgerinformationsveranstaltung ist geplant, der Termin wird rechtzeitig im Amtsblatt bekanntgegeben.

Die ZEAG hat sich zum Ziel gesetzt, die Vorteile der Glasfasertechnologie in den Kommunen der Region zu etablieren und auch weitere Gebiete mit schnellem „DaheimInternet“ zu versorgen.

 

Die ZEAG Energie AG erschließt den Heilbronner Stadtteil Kirchhausen flächendeckend mit moderner Glasfasertechnologie.

Voraussichtlich ab Juli 2017 können damit die 3800 Einwohner auf einen Highspeed-Internetanschluss zugreifen, der Bandbreiten bis zu echten 100 Mbit pro Sekunde gestattet.

Nachdem das Projekt Breitband in HN-Biberach bereits in voller Fahrt ist, startet die ZEAG Energie AG den nächsten Ausbauschritt des Glasfasernetzes. Auch der Stadtteil Kirchhausen kämpft seit geraumer Zeit mit DSL-Geschwindigkeiten, die nicht mehr zeitgemäß sind. Das soll sich nun ändern:

Bereits diesen Herbst wird begonnen, Highspeed-Glasfaserkabel von der Anschlussstelle „Böllinger Höfe“ nach Kirchhausen zu verlegen. Parallel dazu starten in Kirchhausen die Tiefbauarbeiten. Insgesamt 9 Verteilerpunkte stellen bis Mitte Juli 2017 die flächendeckende Versorgung mit „DaheimInternet“ in Kirchhausen sicher.

Ab sofort haben die Bewohner Kirchhausens die Möglichkeit, die verfügbare Geschwindigkeit unter www.zeag-energie.de/daheiminternet adressgenau zu prüfen. Dort können sich interessierte Bürger auch für einen Newsletter registrieren und so ab sofort Neuigkeiten über den Projektfortschritt erhalten. Informationen über Produktpakete und Preise sind ebenfalls auf der angegebenen Internetseite aufgeführt. Für Gewerbe- und Industriekunden sind spezielle Produkte geplant, die den Ansprüchen im professionellen Umfeld gerecht werden.

Eine Bürgerinformationsveranstaltung ist geplant, der Termin wird rechtzeitig im Amtsblatt bekanntgegeben.

Die ZEAG hat sich zum Ziel gesetzt, die Vorteile der Glasfasertechnologie in den Kommunen der Region zu etablieren und auch weitere Gebiete mit schnellem „DaheimInternet“ zu versorgen.