Zur Person: Franc Schütz

 

Seit Jahresbeginn steht Franc Schütz neben Eckard Veil an der Spitze der ZEAG Energie AG, bis Ende März haben wir zwei Vorstände. Zeit für ein paar Informationen über den neuen Mann bei der ZEAG Energie AG:

Franc Schütz, am 06.12.1969 in Holzminden in Niedersachsen geboren, hat nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann Wirtschaftsingenieurswesen in Berlin und Spanien studiert, ist seit 22 Jahren glücklich verheiratet und hat drei Töchter. Er lebt mit seiner Familie derzeit in Backnang und „testet die Strecke nach Heilbronn jetzt täglich aktiv aus“ – übrigens rein elektrisch.

Seine beruflichen Stationen können sich sehen lassen: ABB in Mannheim, ein frühes Startup zum Thema Energiecontracting, Innovationsmanagement, Prozessoptimierung, Vertrieb und Einkauf bei der EnBW. Und drei Jahre mit der ganzen Familie in Ankara in der Türkei, wo er als verantwortlicher Vorstand ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen der EnBW und einem türkischen Energieversorger gründete: „Das war eine sehr intensive Zeit, in der ich auf allen Ebenen viel gelernt habe.“ Er erzählt von hervorragendem Unternehmertum, kulturellen Herausforderungen und dem Einstieg in ein Thema, das ihm seitdem besonders am Herzen liegt – den erneuerbaren Energien.  

Deshalb ging es 2012 auch wieder zurück nach Deutschland, wo er als Leiter Projekte Erneuerbare Energien bei der EnBW Stuttgart zuletzt Photovoltaik- und Onshore-Windkraftanlagen baute und verantwortete.

Seine Freizeit verbringt er am liebsten „draußen“ - auf dem Fahrrad, auf einem gemieteten Boot, auf Skiern oder beim Wandern. Er liebt und spielt Handball und reist gern.

Warum er sich entschieden hat, zur ZEAG Energie AG zu wechseln? Die Antwort kommt spontan: „Weil ich mich riesig auf die Chance freue, eine ganze Region mitgestalten zu dürfen. Und wenn man das auch noch mit einem in dieser Region hoch angesehenen Unternehmen tun und mit Menschen zusammenarbeiten darf, die spürbar Lust haben, dabei aktiv weiter zu machen – diese Chance bekommt man nicht alle Tage.“    

Wir wünschen Herrn Schütz einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.

Zur Person: Franc Schütz

 

Seit Jahresbeginn steht Franc Schütz neben Eckard Veil an der Spitze der ZEAG Energie AG, bis Ende März haben wir zwei Vorstände. Zeit für ein paar Informationen über den neuen Mann bei der ZEAG Energie AG:

Franc Schütz, am 06.12.1969 in Holzminden in Niedersachsen geboren, hat nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann Wirtschaftsingenieurswesen in Berlin und Spanien studiert, ist seit 22 Jahren glücklich verheiratet und hat drei Töchter. Er lebt mit seiner Familie derzeit in Backnang und „testet die Strecke nach Heilbronn jetzt täglich aktiv aus“ – übrigens rein elektrisch.

Seine beruflichen Stationen können sich sehen lassen: ABB in Mannheim, ein frühes Startup zum Thema Energiecontracting, Innovationsmanagement, Prozessoptimierung, Vertrieb und Einkauf bei der EnBW. Und drei Jahre mit der ganzen Familie in Ankara in der Türkei, wo er als verantwortlicher Vorstand ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen der EnBW und einem türkischen Energieversorger gründete: „Das war eine sehr intensive Zeit, in der ich auf allen Ebenen viel gelernt habe.“ Er erzählt von hervorragendem Unternehmertum, kulturellen Herausforderungen und dem Einstieg in ein Thema, das ihm seitdem besonders am Herzen liegt – den erneuerbaren Energien.  

Deshalb ging es 2012 auch wieder zurück nach Deutschland, wo er als Leiter Projekte Erneuerbare Energien bei der EnBW Stuttgart zuletzt Photovoltaik- und Onshore-Windkraftanlagen baute und verantwortete.

Seine Freizeit verbringt er am liebsten „draußen“ - auf dem Fahrrad, auf einem gemieteten Boot, auf Skiern oder beim Wandern. Er liebt und spielt Handball und reist gern.

Warum er sich entschieden hat, zur ZEAG Energie AG zu wechseln? Die Antwort kommt spontan: „Weil ich mich riesig auf die Chance freue, eine ganze Region mitgestalten zu dürfen. Und wenn man das auch noch mit einem in dieser Region hoch angesehenen Unternehmen tun und mit Menschen zusammenarbeiten darf, die spürbar Lust haben, dabei aktiv weiter zu machen – diese Chance bekommt man nicht alle Tage.“    

Wir wünschen Herrn Schütz einen guten Start und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.