Energiekonzepte

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Einsparpotenziale realisieren können.

Der kontinuierliche Ausbau erneuerbarer Energien führt dazu, dass dezentrale Energiesysteme zunehmend an Bedeutung gewinnen – auch bei Unternehmen. Eine systemübergreifende Betrachtung und der richtige Mix an Systemen können bei Gebäuden und industriellen Prozessen zu deutlichen Energie-, CO2- und Kosteneinsparungen führen.

Energiesparen leicht gemacht.

Mit unserem professionellen Energiekonzept bieten wir Ihnen eine technische und wirtschaftliche Analyse von dezentralen Energieversorgungssystemen.

Wir simulieren das Zusammenspiel von Erzeugung, Speicherung und Verbrauch, berechnen auf diese Weise unterschiedliche Varianten und überprüfen gleichzeitig ihre Machbarkeit. Dank dieser vernetzten Betrachtungsweise können wir die Einsparpotenziale ermitteln und die für Sie wirtschaftlich optimale Lösung identifizieren. Natürlich begleiten wir Sie auf Wunsch auch in der Umsetzung. Wir sind Spezialisten für Energiebereitstellung und energienahe Dienstleistungen – und das seit mehr als 130 Jahren. Diese Erfahrung, unser technisches Know-how sowie das entsprechende Netzwerk stellen wir Ihnen zur Verfügung: für die Konzeption, die Durchführung und auf Wunsch auch für den Betrieb.

Unsere Leistungen auf einen Blick

  • Analyse der aktuellen Verbrauchsdaten
  • Simulation des zu integrierenden Energieerzeugungssystems
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Ermittlung des Einsparpotenzials
  • Simulation alternativer Szenarien
  • Durchführung von Machbarkeitsstudien
  • Empfehlungen zur Optimierung des Energieversorgungssystems und Maximierung der Einsparung von Energie, CO2 und Kosten
  • Fundierte Entscheidungsgrundlagen für Ihre Investitionsmöglichkeiten
  • Ausgezeichnete Vorbereitung für potenzielle Gesetzesänderungen

Downloads

Alle Informationen rund um unsere Energiekonzepte finden Sie in unserem Flyer.

Sie haben noch Fragen zur unseren Energiekonzepten und möchten mehr Infos?

Kontakt aufnehmen

Lastganganalyse

Wir nehmen Ihren Energiekosten die Spitze.

Es lohnt sich, im Rahmen der Lastganganalyse Ihren Strombedarf ganz genau unter die Lupe zu nehmen – und so die Leistungsspitzen zu identifizieren.

Lastganganalyse leicht gemacht.

Genau diese Leistungsspitzen sind es schließlich, die Ihre Energiekosten nach oben treiben. Eine Lastganganalyse erfasst also nicht nur Ihren Verbrauch, sondern liefert auch die Grundlage, um Auslastungen zu optimieren und individuelle Einsparmöglichkeiten zu entwickeln: beispielsweise durch die zeitliche Verschiebung von Prozessabläufen.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Erfassung und grafische Darstellung Ihres Stromverbrauchs
  • Auswertung der Messergebnisse
  • Aufzeigen von Einsparmöglichkeiten
  • Aufzeigen der Blindleistungskompensation zur Vermeidung von Blindleistungskosten
  • Durchführen der Netzqualitätsmessung zur Ortung von möglichen Störfaktoren von elektrischen Anlagen; präventiver Schutz zur Vermeidung von Anlageausfällen

Sie haben noch Fragen zur Lastganganalyse und möchten mehr Infos?

Kontakt aufnehmen

Energieaudit

Der effektive Weg, die Anforderungen der neuen Gesetzeslage rechtzeitig zu erfüllen.

Wir von der ZEAG Energie AG helfen Ihnen, die richtige Lösung zu finden. Wir begleiten Sie bei der Durchführung eines Energieaudits oder der Einführung eines Energiemanagementsystems – und dabei, alle rechtlichen Anforderungen zu erfüllen.

Wir finden die richtige Lösung für Sie.

Die Bundesregierung hat die Energieeffizienz bereits 2014 zur zweiten Säule der Energiewende erklärt. Um die Klimaziele zu erreichen, möchte sie nun die Energienutzung für Unternehmen noch transparenter gestalten und damit weitere Einsparpotenziale sichtbar machen. Mit dem neuen Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) verpflichtet die Bundesregierung alle Unternehmen, die nicht unter die EU-Definition für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) fallen, also sogenannte Nicht-KMU, ein Energieaudit nach DIN EN 16247 durchzuführen. Erstmals bis 5. Dezember 2015 und danach alle vier Jahre.

Als Nicht-KMU zählt ein Unternehmen, wenn es mehr als 250 Mitarbeiter hat oder einen Jahresumsatz von über 50 Mio. Euro erzielt sowie eine Jahresbilanzsumme von mehr als 43 Mio. Euro erwirtschaftet. Verbundene Unternehmen und Partnerunternehmen werden dabei berücksichtigt, so dass bei vielen Unternehmen die KMU-Schwelle überschritten wird und die Pflicht zur Durchführung des Energieaudits entsteht. Unternehmen, die ein zertifiziertes Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 betreiben – oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt haben – sind von der Durchführung befreit. Dies gilt auch für Unternehmen, die sich zur Einführung eines der Systeme bis 5. Dezember 2015 verpflichten und die Einführung bis Ende 2016 vollständig umsetzen.

Das Energieaudit dokumentiert die wesentlichen Energieflüsse im Unternehmen, schafft Transparenz und zeigt Einsparpotenziale auf. Grundlage hierfür liefert die umfangreiche Analyse der Energiedaten, in der mindestens 90% aller Energieverbräuche des Unternehmens erfasst werden müssen.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Datenerfassung und Vor-Ort-Begehung der Standorte
  • Auswertung und Visualisierung der Energiedaten inkl. Kennwertbildung
  • Definition und Abstimmung von Energieeffizienzmaßnahmen, inkl. Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Erstellung des Energieauditberichts gem. DIN EN 16247 und Präsentation der Ergebnisse
  • optional: Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001

Ihre Vorteile

  • schnelle und unkomplizierte Erfüllung der Energieaudit-Pflicht
  • professionelles und systematisiertes Vorgehen bei der Bewertung eines oder mehrerer Standorte
  • verbesserte Transparenz über Energieverbräuche, Energieeinsatz und Einflussfaktoren
  • Bewertung der energetischen Qualität Ihres Unternehmens (Benchmarking)
  • Energieeffizienzmaßnahmenliste mit Potenzialen zur Reduktion von Energieverbrauch, -kosten und CO2-Emissionen
  • wenig Ressourcenbindung für Ihr Unternehmen

Weitere Informationen

1. Wie genau läuft ein Audit ab? Und welche Leistungen übernimmt die ZEAG Energie AG?

2. Wer ist von der neuen Regelung betroffen?

Ob Sie gesetzlich verpflichtet sind, ein Energieaudit bis 5. Dezember 2015 durchzuführen, können Sie anhand dieses Prüfschemas schnell herausfinden:

3. Gibt es ein vereinfachtes Verfahren, wenn ein Unternehmen mehrere Standorte bzw. Gesellschaften hat?

Unternehmen mit mehreren gleichartigen Standorten können das sogenannte „Multi-Site-Verfahren“ anwenden: Dabei werden die Standorte in Cluster mit gleichartigen Prozessen oder Tätigkeiten eingeteilt. Je Cluster wird dann eine repräsentative Anzahl an Standorten auditiert. Die genaue Anzahl ergibt sich aus der gerundeten Quadratwurzel der Standortanzahl im Cluster (Beispiel: 15 gleichartige Standorte ergeben 4 Audits). Dieses Verfahren kann auch bei Partner- und verbundenen Unternehmen angewendet werden.

Sind Partner- oder verbundene Unternehmen an einem Standort tätig – in räumlich zusammenhängenden Gebäuden oder Gebäudegruppen - können die für das Energieaudit erforderlichen 90% des Energieverbrauchs auch unternehmensübergreifend auf den Standort bezogen werden.

4. Wie ist der zeitliche Ablauf – bei der Durchführung des Energieaudits bzw. der Einführung eines Energiemanagementsystems?

5. Was passiert, wenn die neue gesetzliche Regelung nicht eingehalten wird?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) überprüft stichprobenartig die Unternehmen, die zur Durchführung eines Energieaudits verpflichtet sind. Innerhalb der nächsten vier Jahre sollen so 20% kontrolliert werden. Die Unternehmen werden im Rahmen dieser Untersuchung explizit aufgefordert, ihren Energieauditbericht zu übermitteln – sie müssen die Durchführung nicht von sich aus melden.

Wer das Energieaudit nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig durchführt, riskiert ein Bußgeld in Höhe von bis zu 50.000,- €.

6. Wer darf ein Energieaudit durchführen?

Die Energieaudits werden von Energieauditoren durchgeführt, die über eine entsprechende Fachkunde verfügen müssen. Dazu gehört eine einschlägige Ausbildung sowie eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in der Energieberatung.

Sie haben noch Fragen zum Energieaudit und möchten mehr Infos?

Kontakt aufnehmen

Unsere Referenzen zum Thema Energieaudit

Energieberatung Nicht-Wohngebäude

Schwachstellen aufdecken – Energiekosten senken.

Wissen Sie, wie viel Einsparpotential in Ihrem Industriegebäude steckt? Mehr als 60% aller Privatgebäude sind unter energetischen Gesichtspunkten nicht fit. Ähnlich verhält es sich mit den Industriegebäuden.

Wir beraten Sie.

Gegen diese kostspieligen Schwächen können Sie jetzt kompetent angehen: Wir von der ZEAG Energie AG haben einen zweistufigen Beratungsprozess in puncto Steigerung der Energieeffizienz entwickelt. Damit können Sie am Ende klar erkennen, wo Ihre energetischen Schwachstellen liegen – und wie Sie diese in energetische Stärken umwandeln können.

Erst der Gebäude-Check, dann die Energieeffizienz-Beratung.

In der ersten Stufe führen wir einen Gebäude-Check durch. Dabei nimmt ein TÜV-geprüfter Gebäudeenergieberater den Zustand Ihrer Gebäude sowie Ihrer Gebäudetechnik genau unter die Lupe. Dieser Check liefert eine erste Übersicht an möglichen Optimierungsmaßnahmen, die zu einer energetischen Verbesserung des Gebäudes sowie der Gebäudetechnik führen. Häufig stellen sich dabei die Gebäudehüllen und Heizungssysteme als Schwachstellen heraus.

Auf Basis dieser ersten Maßnahmen-Übersicht erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot für die Energieeffizienz-Beratung. Im diesem Rahmen analysieren wir vertiefend die einzelnen Maßnahmen und werten diese exakt aus. Wir erstellen Ihnen abschließend einen schriftlichen, anbieterunabhängigen Beratungsbericht gemäß der energetischen Bewertung nach DIN V 18599.

Im persönlichen Gespräch informieren wir Sie gerne näher über den Ablauf und die Kostenpunkte unseres zweistufigen Beratungsprozesses. Sprechen Sie uns einfach direkt auf das Thema »Energieeffizienz-Beratung bei Nicht-Wohngebäuden« an.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Durchführung Gebäude-Check
  • Ausführlicher Überblick über alle energetischen Schwachstellen an der Gebäudehülle, Zustand der Heizung und Warmwasserbereitung sowie Einsparpotenziale
  • Vorschläge für sinnvolle energetische Modernisierungsmaßnahmen
  • Kostenschätzung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der jeweiligen Modernisierungsmaßnahmen
  • Auswertung zum Einsatz erneuerbarer Energien
  • Gegenüberstellung von Energieverbrauch und Schadstoff-Emission vor und nach Durchführung von Energiesparmaßnahmen
  • Information über Fördermöglichkeiten (Bargeldzuschüsse und/oder subventionierte Darlehen)
  • Individuell zugeschnittener Fahrplan zur Sanierung

Sie haben noch Fragen zur »Energieberatung Nicht-Wohngebäude« und möchten mehr Infos?

Kontakt Aufnehmen

Sie haben FRAGEN? Oder benötigen ein Angebot? Wir sind für Sie da.

Thomas Springer

Armin Wieland

Michael Kniele