Das erste ZEAG-WINDRAD setzt ein klares Zeichen

Die Windenergieanlage in Ilshofen-Ruppertshofen ist seit September 2014 offiziell eingeweiht. Und damit kommt die heimische Windkraftnutzung in Schwung.

Das Ziel der ZEAG ist so ehrgeizig wie machbar: Wir wollen bis 2020 unseren Stromanteil aus erneuerbaren Energiequellen auf 50 Prozent steigern. Und zwar in besonderem Maße regional. Der heimischen Windkraft kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Mit der ersten Enercon-Windanlage in Ruppertshofen haben wir 2014 schon einmal den Anfang gemacht. 6,7 Millionen Kilowattstunden soll die Anlage im Jahr an Strom liefern. Das entspricht einem Bedarf von etwa 2.000 Haushalten, die regional auf kurzem Wege versorgt werden können.

Am selben Standort wurde 2015 eine zweite Anlage errichtet und in Betrieb genommen.